Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Privacy Policy Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Session History
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Display Documents



  history
ID: 60672.0, Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft / Beständeübersicht: I. Abteilung
I. Abt., Rep. 1A - Generalverwaltung der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft
Review Status:not specified
Abstract / Description:Die Generalverwaltung führte die laufenden Geschäfte der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft und unterstützte die Organe der Gesellschaft (vgl. Vorbemerkung) sowie die Institute bei der Wahrnehmung ihrer Verwaltungsaufgaben. Sie wurde von einem Generaldirektor geleitet, anfangs als Generalsekretär bezeichnet. - Generalsekretäre bzw. -direktoren: 1911-1912 Ernst v. Simson; 1912-1920 Ernst v. Trendelenburg; 1920-1937 Friedrich Glum; 1937-1951 (1960) Ernst Telschow.

Der größte Teil der Registratur der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft konnte dadurch gerettet werden, daß die Akten der Generalverwaltung noch vor Kriegsende aus dem durch Bomben stark beschädigten Berliner Schloß in das Kaiser-Wilhelm-Institut für Physik nach Berlin-Dahlem verlagert wurden. Hier und auch in der Verwaltungsstelle Berlin der Max-Planck-Gesellschaft in der Thielallee sind die Akten bis etwa 1955 aufbewahrt worden, mit Ausnahme einer begrenzten Anzahl von Geschäfts- und Personalakten, die Generaldirektor Ernst Telschow bereits im Frühjahr 1945 auf seinen Dienstfahrten von Berlin nach Göttingen gebracht hatte. Der Hauptteil der Akten wurde erst später an diesen neuen Sitz der Gesellschaft überführt. Mit dem Umzug der Generalverwaltung von Göttingen nach München zwischen 1961 und 1969 kam auch der größere Teil der Akten der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft dorthin, bis sie 1977 in das neu gegründete Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft in Berlin gelangten.

Hinweise: Die Personalakten der Wissenschaftlichen Mitglieder der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft sind mit denen der Max-Planck-Gesellschaft im Bestand II. Abt., Rep. 1A zusammengefaßt. Akten zu Stiftungen, Schenkungen, Erbschaften befinden sich zum Teil noch in der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft. Die bei Entwicklung der Tektonik vorgesehenen Reposituren 13, 16, 18, 23-25, 28, 31-33, 35, 41, 43, 49 sind bisher nicht mit Akten belegt.

I Generalia
A GRÜNDUNG UND ORGANISATION DER KWG: Vorbereitung, Gründung, Entwicklung der KWG 8 (1909-1935), Liquidation, Vermögensübertragung an die MPG 30 (1946-1961), Protektorat 1 (1926-1941), Satzung und Eintragung in das Vereinsregister 12 (1911-1949), Wahl des Präsidenten, der Vizepräsidenten, Schatzmeister, Schriftführer sowie der Senatoren 5 (1920-1944), Wahl der Direktoren in den Senat 1 (1922-1928), Senat 24 (1911-1943), Verwaltungsausschuß und Beirat 11 (1911-1941), Hauptversammlungen 51 (1912-1960), Abzeichen der KWG u.ä. 11 (1926-1944), Beflaggung der KWIs 4 (1914-1958), Harnack-Medaille 1 (1924-1938), Kuratorien der Institute 2 (1926-1945), Verhältnis der KWG zur Preußischen Unterrichtsverwaltung und zum Reich, zur Wirtschaft und zur Industrie, Prüfungsbericht 1929 7 (1920-1940), Bilder des Präsidenten 3 (1927-1944), Besuch von preußischen Hochschulen etc. durch die Generalverwaltung 1 (1928), Wissenschaftlicher Rat 9 (1928-1945), Zusammenarbeit mit dem Reichsarbeitsministerium 1 (1929), desgl. mit dem Reichswehrministerium 6 (1933-1942), Wissenschaftliche Mitglieder, allgemein 1 (1929-1943), Namensänderung der KWG 1 (1930-1931), Finanzkommission 3 (1930-1937), Kommission zur Neubildung der Kuratorien und Kuratorien allgemein 1 (1934-1940), Bund der Freunde der Forschung, Reichsakademie der Forschung (Deutsche Forschungsakademie), Reichsforschungsrat 4 (1930-1945), Jubiläum der KWG 1936 und 30jähriges Bestehen 1941 11 (1935-1941), Max-Planck-Jubiläums-Fonds 13 (1935-1945), Amt für Roh- und Werkstoffe, Reichsstelle für Wirtschaftsausbau 3 (1936-1944), Generalsekretärstelle 2 (1911-1944).

B MITGLIEDER: Mitglieder, allgemein 1 (1930-1944), Deutscher Städtetag 9 (1924-1933), Aufnahme und Jahresbeiträge 1 (1925-1934), Mitgliederverzeichnis 2 (1925-1941), Erfolglose Beitrittsgesuche und Anregungen 7 (1926-1939).
Fördernde Mitglieder der KWG 32 (1911-1960): Verzeichnisse 1940-1945, Kartei 1960, Einzelakten:

A.G. der Chemischen Produkten-Fabriken Pommersdorf-Milch, 1918-1932; A.G. für Bergbau, Blei- und Zinkfabrikation, 1917-1932; Albert Fürst von Monaco, 1911-1922; Alfred Alexander, 1927-1932; Allgemeiner Deutscher Gewerkschaftsbund, 1927-1932; Theodor Althoff, 1911-1931; Alfred Ammelburg, 1927-1931; Ernst Ammer, 1928-1929; Theodor Amsinck, 1927-1932; Edith Andreae, 1935-1938; Fritz Andreae, 1930-1938; Adolf Arnhold, 1927-1937; Eduard Arnhold, 1911-1927; Heinrich Arnhold, 1927-1935; Kurt Arnhold, 1927-1937; Wilhelm Ashoff, 1926-1929; Martin Aufhäuser, 1928-1933; Gustav Aufschläger, 1911-1934;

Carl v. Bach, 1922-1931; Max Prinz von Baden, 1927-1929; Badische Maschinenfabrik und Eisengießerei, 1927-1932; Louis Bahner, 1927-1933; Balneologische Gesellschaft, 1927-1930; Bank der Arbeiter, Angestellten und Beamten, A.G., 1927-1934; Bank von Danzig, 1928-1933; Louise Barkan, 1935-1938; Theodor de Bary, 1912-1927; Adolf v. Batocki, 1928-1934; Friedrich Bayer, 1911-1921; C. Bechstein Pianofortefabrik A.G., 1929-1934; Carl Heinrich Becker, 1930-1933; Karl Becker, 1933-1940; Reinhold Becker, 1916-1927; Ernst Beckmann, 1917-1924; Fritz Beckmann, 1916-1918; Ludwig Beer, 1914-1935; Karl Beheim-Schwarzbach, 1926-1932; Fritz E. Behrens, 1911-1921; Behrens & Söhne, 1927-1931; Eduard Beit von Speyer, 1917-1933; J. P. Bemberg A.G., 1928-1935; Ernst Berdach, 1923-1930; John Frhr. v. Berenberg-Goßler, 1911-1914; Carl Berg A.G., 1918-1932; Gustav v. Bergmann, 1928-1934; Berlin-Anhaltische Maschinenbau A.G., 1924-1934; Behala, Berliner Hafen- und Lagerhaus A.G., 1925-1928; Berliner Privat-Telefon-G.m.b.H., 1928-1930; Ludwig Bernhard, 1927-1931; Wilhelm Beukenberg, 1916-1924; Emanuel Bielschowsky, 1921-1933; Gebr. E. u. S. Bing, 1925-1933; Peter Bircks & Cie., 1937-1941; James Birnholz, 1927-1932; Alfred C. Blancke, 1917-1930; Willi Bleibtreu, 1924-1927; Hanns v. Bleichröder, 1927-1933; Werner v. Bleichröder, 1924-1927; Wilh. Bleyle G.m.b.H., 1930-1937; Alfred Blinzig, 1930-1939; Fritz Blüthgen, 1927-1929; Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation, 1917-1927, s. a. Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten A.G.; Marius Böger, 1933; Josef Boehm, 1927-1929; Moritz Böker, 1930-1933; Heinrich Bömers, 1930-1932; August Boerner, 1936-1937; Bruno Böttcher, 1932-1937; Heinz v. Boettinger, 1923-1931; Henry Theodore v. Böttinger, 1911-1924; Waldemar v. Böttinger, 1935-1941; Edmund Bohne, 1929-1934; Paul Bonn, 1930-1932; Edwin M. Borchard, 1929-1939; Bruno Borchardt, 1928-1933; A. Borsig G.m.b.H., 1922-1932; Borsigwerk A.G., 1927-1933; Carl Bosch, 1931-1940; Ernst Brandes, 1927-1935; Ernst Brandi, 1936-1938; Otto Braunfels, 1911-1917; Bremer Rhederverein, 1927-1930; Heinrich Brenzinger, 1927-1936; Heinrich Bretschneider, 1928-1931; Otto Breustedt, 1911-1925; Max Brings, 1920-1940; Carl Britt, 1927-1939; Alex Brügmann, 1928-1931; Adolf v. Brüning, 1927-1928; Rudolf Brunck, 1911-1934; Hermann Bücher, 1930-1934; Franz Bühring, 1928-1934; Oscar Bühring, 1927-1932; Bernhard Buhl, 1935-1940;

Hugo Cadenbach, 1935-1938; Alfred Calmon, 1917-1930; Friedrich Graf v. Carmer, 1911-1924; Georg v. Caro, 1911-1914; Nikodem Caro, 1917-1935; Oscar Caro, 1911-1919; Eduard Carp, 1911-1924; Otto Carsch, 1924-1934; Carsch & Co. K.G., 1924-1929; Alfred Cassirer, 1926-1930; Max Cassirer, 1927-1933; Camillo Castiglioni, 1917-1926; Charlottenhütte A.G., 1927-1934; Chemische Fabrik von Heyde A.G., 1927; Georg v. Cölln G.m.b.H., 1921-1927; Carl Cohn A.G., 1925-1931; Hans Collignon, 1921-1924; Adalbert Colsmann, 1911-1917; Consolidierte Alkaliwerke A.G., 1927-1933; Burghard Frhr. von Cramm, 1928-1934; Crefeld Landkreis, 1911-1928; Wilhelm Cuno, 1927-1933; Hans Curtius, 1928-1935;

Max Däumichen, 1927-1933; Ludwig Darmstädter, 1911-1927; Darmstädter und Nationalbank, K.G. a.A., 1923-1932; Richard W. Darré, 1933-1936; Eduard David, 1922-1931; Hermann Decker, 1928-1931; Max Dehne, 1927-1937; Erich Dehnel, 1935-1938; Carl Theodor Deichsmann, 1927-1930; Adolf Deichsel, 1916-1936; Ludwig Delbrück, 1911-1924; Gerrit van Delden, 1911-1925; Carl Delius, 1911-1924; Bernhard Dernburg, 1927-1937; Franz Dessauer, 1930-1933; Deuba, Deutsche Bautentrocknungsgesellschaft m.b.H., 1929-1930; Berthold Carl Deutsch, 1931-1938; Felix Deutsch, 1926-1933; Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten A.G., 1917-1926, s.a. Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation; Otto Deutsch-Zeltmann, 1928-1936; Deutsche Bauernschaft, 1928-1934; Deutsche Grundcredit-Bank, 1929-1931; Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft, 1926-1934; Deutsche Ton- und Steinzeugwerke A.G., 1926-1939; Deutsche Zentralgenossenschaftskasse, 1930-1935; Deutscher Gewerkschaftsbund, 1927-1932; Deutscher Landwirtschaftsrat, 1927-1934; Deutscher Tabakverein, 1929-1932; Deutschnationaler Handlungsgehilfenverband, 1928-1934; Willi v. Dirksen, 1911-1933; Disconto-Gesellschaft, 1923-1929; Doerr & Reinhart, Lederwerke, 1923-1930; Max Dohrn, 1931-1935; Guido Graf Henckel Fürst v. Donnersmarck s. Henckel Fürst v. Donnersmarck;
Alfred Dreifuss, 1926-1932; Dresden-Leipziger Schnellpressen-Fabrik A.G., 1928-1934; J. Dreyfus & Co., 1924-1932; Adolf Dröge, 1913-1934; Düsseldorf-Ratinger Röhrenkesselfabrik, 1922-1926; Carl Duisberg, 1911-1935; Carl Duttenhofer, 1916-1923;

Gustav Ebbinghaus, 1911-1937; Albert Eber, 1928-1932; Ernst Eger, 1911-1913; Georg Egestorff's Salzwerke und Chemische Fabriken, 1921-1925; Paul Ehrlich, 1911-1916; Friedrich Eichberg, 1927-1939; Ernst Graf von Eickstedt-Peterswaldt, 1926-1931; Louis Eilers, Fabrik für Eisenhoch- und Brückenbau, 1921-1930; Eisenwerk Kaiserslautern, 1928-1932; Elberfelder Textilwerke A.G., 1922-1929; Elektrizitäts-A.G. vorm. W. Lahmeyer & Co., 1928-1935; Arthur Eloesser, 1928-1934; Elsterwerke G.m.b.H., 1929-1936; Arnold Erlenbach, 1927-1930; Ermen & Engels, 1921-1927; Joseph Ersing, 1929-1933; Robert Esser, 1911-1919; Friedrich Ettlinger G.m.b.H., 1923-1928, s.a. Lederfabrik Durlach, Herrmann & Ettlinger G.m.b.H.; Sam Eyde, 1928-1940;

Eduard Färber, 1930-1933; Selmar Fehr, 1930-1932; Finanzierungsgesellschaft für Landkraftmaschinen A.G., 1930-1941; Hans Fischer, 1928-1932; Otto Fischer, 1927-1933; Adolf Flemming, 1911-1925; Hans v. Flemming, 1928-1930; Gustav Fränkel, 1917-1938; Rudolf Frank, 1925-1927; Adolf Franke, 1926-1941; Hermann Frenkel, 1918-1931; Otto Frentzel, 1918-1920; Albert Freudenberg, 1917-1918; Georg Freudenberg, 1926-1935; Julius Freudenberg, 1917-1918; Fritz v. Friedlaender-Fuld, 1911-1917; E. L. Friedmann & Co., 1924-1932; Gustav Fuchs, 1927-1929; Carl Fürstenberg, 1911-1933; Hans Fürstenberg, 1924-1937; Harry Fuld, 1930-1932;

Leo Galland, 1926-1930; Leo Gans, 1911-1936; Eugen L. Garbaty, 1927-1938; Wilhelm v. Garvens-Garvensburg, 1911-1917; Wolfgang v. Garvens-Garvensburg, 1917-1933; Gasverarbeitungsgesellschaft m.b.H., 1927-1930; Wilhelm Gaus, 1935-1937; Paul Geisenheimer, 1926-1934; Karl Gelpcke, 1932-1935; Gustav Gerst, 1932-1933; Walter Gerstel, 1926-1934; Gesellschaft zur Förderung deutscher Pflanzenzucht e. V. 1927-1934; Ernst Giesecke, 1911-1930; Wilhelm Girardet, 1930-1940; Johannes Girmes, 1911-1912; Hans v. Glisczinski, 1911-1917; Ludwig Max Goldberger, 1911-1929; Chemische Fabrik vorm. Goldenberg, Geromont & Cie., 1917-1928; Jakob Goldschmidt, 1926-1934; Max Frhr. v. Goldschmidt-Rothschild, 1911-1939; Paul v. Gontard, 1914-1932; Georg Grabe, 1927-1936; Max Graetz, 1930-1936; R. Graf & Co. A.G., 1928-1938; Joseph L. Grünewald, 1931-1932; Heinrich Grünfeld, 1929-1936; Louis Grünfeld, 1914-1935; Robert Grünzig; 1935-1938; Erwin Gündert, 1936-1940; Ernst Günther, 1928-1932; Heinrich Gütermann, 1924-1931; Fritz Gugenheim, 1918-1932; Arnold v. Guilleaume, 1917-1919; Clara v. Guilleaume, 1911-1930; Guilleaume, Ehefrau von F(ranz) C(arl) v. Guilleaume, 1911-1922; Max v. Guilleaume, 1911-1933; Theodor Frhr. v. Guilleaume, 1911-1932; Gummiwerke Fulda A.G., 1921-1932; Eugen Gutmann, 1911-1925; Herbert M. Gutmann, 1924-1934; Arthur v. Gwinner, 1911-1932;

Johannes Haag, 1927-1931; Otto Haas, 1928-1929; Wilhelm de Haën, 1916-1927; Adolf Haeuser, 1916-1938; Aloys Hage, 1911-1913; Fred Hagedorn, 1928-1930; Carl Hagen, 1911-1936; Louis Hagen, 1911-1929; Carl v. Halfern, 1927-1937; Max Haller, 1926-1934; Hallesche Pfännerschaft A.G., 1923-1926; Joseph W. Hambuechen, 1928-1940; Franz Haniel, 1911-1924; Hannoversche Gummiwerke "Excelsior" A.G., 1921-1930; Hansa-Mühle G.m.b.H., 1930-1931; Lujo Harazim, 1930-1936; Bernhard Harms, 1928-1933; Amalie v. Harnack, 1931-1937; Fritz Harney, 1932-1938; Carl Dietrich Harries, 1910-1924; Hartmann & Braun A.G., 1929-1938; Charly Hartung, 1931-1939; Jakob Haßlacher, 1935-1941; Richard Hastedt, 1911-1920; Johann Nepomuk Heidemann, 1911-1913; Richard Heilbrun, 1924-1934; Albert Heimann, 1911-1919; Heino v. Heimburg, 1932-1934; George S. Hein, 1913-1932; Philipp Heineken, 1931-1933; Otto Helmle, 1936-1939; Guido Graf Henckel Fürst v. Donnersmarck, 1911-1917; Friedrich Henkel, 1916-1930; Max Hensel, 1925-1931; H. S. Hermann, Buchdruckerei, 1923-1933; Ludwig Hermann, 1935-1938; Wilhelm Herz, 1911-1915; Gebrüder Hesselberger, Lederfabrik, 1929-1934; August Frhr. Von der Heydt, 1911-1929; Carl Von der Heydt, 1911-1922; Friedrich Carl Theodor Heye, 1911-1916; Hans Ferdinand Heye, 1930-1941; Bernhard Heymann, 1927-1933; Johanna Heymann, 1933-1936; Rudolf Hilferding, 1923-1933; Ewald Hilger, 1912-1933; Hirsch Kupfer- und Messingwerke A.G., 1917-1934; Georg Hirschland, 1930-1935; Kurt Hirschland, 1930-1936; Jack W. Hissink, 1928-1932; Zachary Hochschild; 1911-1913; Walter Hoene A.G., 1923-1934; Paul Hoering, 1916-1919; Wilhelm Hoesch, 1911-1923; Hoesch & Co., 1927-1932; Erich Hoffmann, 1929-1934; Hotelbetriebs-A.G., 1929-1931; Matthias Hübsch, 1911-1932; Robert Hüttenmüller, 1916-1919; Hans Humbser, 1911-1924; Walter Hyan, 1928-1932; James Hagen Hyde, 1928-1940;

Industrie- und Handelskammer Breslau, 1927-1934; Tadashiro Vicomte Inouyé, 1930-1936; Julius Isenstein, 1917-1924; Berthold Israel, 1925-1934;

Walter Jacobson, 1928-1939; Jacob Japhet, 1924-1933; Karl Jarres, 1931-1934; Otto Jeidels, 1924-1937; Hans Jordan, 1911-1924; August Carl Jung, 1911-1912; Nikolaus B. Jungeblut, 1928-1934; Junkers-Werke, 1929-1937;

Eberhard Graf Kalckreuth, 1927-1930; Ludwig Kastl, 1932-1934; Herbert Kauert, 1935-1938; Werner Kehl, 1930-1936; Paul Kempner, 1924-1939; Arthur Kessner, 1936-1941; Robert Graf v. Keyserlingk, 1927-1930; Adolf Kirdorf, 1911-1924; Eugen Kirschbaum, 1928-1930; Karl E. Kirschbaum, 1930-1932; Maximilian Kirschbaum, 1927-1930; Paul Klaproth, 1916-1920; Wilhelm Kleemann, 1924-1934; Jacob Klein, 1930-1932; Victor v. Klemperer, 1926-1932; Arthur Klotzbach, 1937-1938; Rudolf v. Koch, 1912-1923; Anna Köhler, 1930-1932; Richard Köhler, 1928-1930; Köln-Rottweil A.G., 1922-1927; Elise Königs, 1911-1920; Königsberger Allgemeine Zeitung, 1927-1929; Gebr. Körting A.G., 1921-1932; Ernst Kohler, 1928-1937; Heinrich Konen, 1922-1935; Wilhelm Kopetzky, 1911-1920; Leopold Koppel, 1911-1934; Heinrich Koppers, 1929-1942; Wilhelm Kraemer, 1936-1939; Franz Josef Krahé, 1935-1939; F. W. Krause & Co., Bankgeschäft, K.G. a.A., 1924-1930; Wilhelm v. Krause, 1911-1932; Ferdinand Frhr. v. Krauskopf, 1911-1914; Bernhard Krawinkel, 1916-1932; Ludolf v. Krehl, 1916-1938; Fritz Kress, 1937-1938; Franz Krojanker, 1920-1930; Otto Kromschröder, 1911-1916; Hans Krueger, 1931-1934; Walter Kruspig, 1936-1940; Kuchel, Ludwig, 1926-1931; Richard v. Kühlmann, 1922-1932; Alfred Kühn, 1923-1929;

Paul Lachmann, 1913-1919; Hans Lachmann-Mosse, 1929-1935; Titty Lambertz, 1928-1930; Josef Lammers, 1928-1933; Landbund Provinz Sachsen, 1927-1934; Landesversicherungsanstalt Oberbayern, 1929-1933; Landesversicherungsanstalt Oberpfalz, 1929-1932; Landesversicherungsanstalt Schlesien, 1929-1933; Landwirtschaftskammer für den Freistaat Sachsen, 1927-1934; Landwirtschaftskammer für die Provinz Brandenburg und für Berlin, 1927-1933; Landwirtschaftskammer für die Provinz Pommern, 1929-1933; Landwirtschaftskammer für die Provinz Sachsen, 1927-1932; Georg Lange, 1936-1937; Lederfabrik Durlach Herrmann & Ettlinger G.m.b.H., s. Friedrich Ettlinger; Anton und Alfred Lehmann A.G., 1925-1937; Hans und Heinrich Lehmann, 1911-1930; Theodor Leipart, 1923-1933; Paul Lembke, 1929-1940; Hugo Lenzberg, 1913-1932; Karl Lenzberg, 1933-1937; Georg Liebermann, 1914-1920; Lindcar-Fahrradwerk A.G., 1929-1933; Hugo Lindemann, 1929-1931; Karl Lindemann, 1933-1942; M. Lissauer & Cie., 1927-1932; Ferdinand v. Lochow, 1927-1931; Alexander Löb, 1923-1939; Rudolf Löb, 1924-1939; Emil Loeffellad, 1928-1940; Wilhelm Lohöfer, 1927-1931; Hermann Lotz, 1935-1937; Adolf Ludin, 1930-1933; Georg Lühmann, 1911-1912;

Heinrich Maas, 1917; Andreas Graf v. Maltzan, 1918-1923; Paul Mamroth, 1911-1937; Jakob Mandelbaum, 1916-1918; Paul Mankiewitz, 1911-1925; Fritz Mannheimer, 1924-1935; Alfred Manovill, 1923-1934; Otto Martin, 1930-1934; Carl A. v. Martius, 1911-1921; Richard Marx, 1928-1932; Alfred Mauritz, 1929-1934; Karl Mayer, 1927-1935; Edmund ter Meer, 1911-1931; Meier & Weichelt, Eisen- und Stahlwerke, 1922-1931; William Meihardt, 1913-1934; Wilhelm v. Meister, 1927-1934; Mendelssohn & Co., 1924-1938; Paul v. Mendelssohn-Bartholdy, 1924-1935; Alfred Merton, 1917-1939; Alfred Meyer, 1932-1937; Eduard Meyer, 1928-1931; Ernst Joachim Meyer, 1911-1927; Kurt Meyer, 1927-1933; Otto Meyer, 1916-1932; Paul Meyer, 1911-1924; Siegmund L. und Erich Meyer, 1917-1931; Jakob Michael, 1931-1933; Milch A.G. (Chemische Fabrik), s. A.G. der chemischen Produktenfabriken Pommersdorf-Milch, 1918-1932; Oskar v. Miller, 1922-1934; Mimosa A.G., 1927-1936; Mitteldeutsche Stickstoffwerke A.G., 1926-1932; August Mittelsten-Scheid, 1927-1932; Walter Moll, 1925-1927; Robert Mond, 1912-1940; August Montforts, 1916-1926; Friedrich Moser, 1928-1930; Leo Moser, 1930-1936; Georg Mosler, 1922-1934; Johannes Mühlberg, 1931-1933; Jaques Mühsam, 1916-1928; Carl Müller, 1927-1928; Fritz Müller, 1911-1920; Gustav v. Müller, 1927-1932; Münden-Hildesheimer Gummiwarenfabriken, Gebr. Wetzell A.G., 1922-1932; Robert Müser, 1913-1924; Oskar Mulert, 1925-1933;

Ignaz Nacher, 1928-1934; Henry Nathan, 1924-1932; Walther Nernst, 1919-1934; Wolf Netter und Jacobi Werke K.G.a.A., 1927-1933; Philipp Neuhaus, 1928-1935; Fritz Neumeyer, 1928-1936; Niederlausitzer Kohlenwerke A.G., 1927-1940; Anno Noack, 1929-1932; Norddeutsche Wollkämmerei und Kammgarnspinnerei, 1928-1931;

Max Oboussier, 1933-1935; Georg Oeder, 1911-1920; Oskar Oliven, 1911-1934; Alfred Frhr. v. Oppenheim, 1926-1932; Franz Oppenheim, 1911-1929; Hugo Oppenheim, 1911-1919; Margarete Oppenheim, 1929-1933; Hans Georg Graf von Oppersdorff, 1917-1922; Orenstein & Koppel A.G., 1936-1940; Ostbank für Handel und Gewerbe, 1928-1930; Ostdeutsche Privatbank A.G., 1928-1936; Willy Ostermeyer, 1924-1925; Oscar Ostersetzer, 1920-1936; Carl und Margarete v. Ostertag-Siegle, 1911-1935; Ostwerke A.G., 1927-1929; Richard Otto, 1933-1937;

Hans v. Passavant, 1911-1931; Friedrich Pattberg, 1927-1934; Heinrich Peierls, 1926-1932; Leopold Peill, 1911-1931; Peters Union A.G., 1921-1929; Oscar v. Petri, 1911-1940; Pfälzische Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften, 1928-1939; August Pfeffer, 1930-1934; Carl Pfeffer, 1930-1934; Franz Pieler, 1930-1932; Heinrich Piepmeyer, 1911-1914; Edmund Pietrkowski, 1927-1936; Gustav Pilster, 1924-1934; Adolf Pitsch, 1925-1928; Georg Plange, 1911-1923; Richard Platz, 1927-1933; Arpad Plesch, 1927-1936; Johann Plesch, 1926-1935; Amy Plieninger, 1930-1932; Theodor Plieninger, 1916-1930; Richard Pohl, 1924-1930; Eugen Polte, 1911; Moritz v. d. Porten, 1930-1933; Preußische Geologische Landesanstalt, 1926-1931; Adolf Prinzhorn, 1911-1913;

Alexander und Marie Anne Fürst und Fürstin von Quadt zu Wykradt und Isny, 1936-1940; Günther Quandt, 1927-1935;

Erich Rabbethge, 1911-1934; Gustav Radbruch, 1931-1933; Kreis Randow, 1932-1940; Walter Vom Rath, 1911-1940; Walter Rau, 1934-1940; Louis Ravené, 1911-1920; Walter Reichel, 1927-1934; Reichelbräu A.G., 1927-1934; Reichs-Landbund e. V., 1930-1934; Reichsverband der deutschen landwirtschaftlichen Genossenschaften - Raiffeisen, 1931-1935; Reichsverband des Deutschen Gartenbaus e. V., 1928-1934; Reichsverband des Deutschen Tiefbaugewerbes e. V., 1927-1934; Hans Remshard, 1927-1937; Richard Remy, 1912-1924; Paul Reusch, 1917-1942; Otto Rheinhold, 1917-1925; Rheinische Creditbank, 1928-1930; Rheinische Elektrizitäts A.G., 1927-1931; Rheinische Maschinenleder- u. Riemenfabrik A. Cahen-Leudesdorff & Co. A.G., 1923-1931; Heinrich Rheinstrom, 1927-1933; Florian Franz Richter, 1918-1933; Fritz Riedel, 1912-1916; A. Riefenstahl, Heizungs- und sanitäre Anlagen, 1928-1931; Robert Riemerschmid, 1928-1932; Eugen Ritter, 1911-1923; Ernst Röchling, 1927-1932; Louis Röchling, 1917-1926; Otto Röhm, 1918-1934; Julius Curt v. Roncador Edler v. Nornenfels, 1911-1919; Richard Rosenthal, 1924-1935; Arthur Rosin, 1927-1932; Henri Rothschild, 1923-1927; W. Freifrau von Rothschild, 1911-1924; Reinhold Rüdenberg, 1927-1937; Edmund Rumpler, 1918-1929;

Feodora Großherzogin von Sachsen, 1928-1931; Sachsenwerk Licht- und Kraft A.G., 1928-1932; Heinrich Sahm, 1932-1937; Alma Salomonsohn, 1930-1938; Arthur Salomonsohn, 1911-1930; Stanislaus Paul Leon Fürst Sapieha-Woywod, 1917; Ernst Ferdinand Sauerbruch, 1935-1936; A. Schaaffhausen'scher Bankverein A.G., 1927-1930; Hans Schäffer, 1933-1936; Georg Schaub, 1928-1935; August Scherl, 1911-1924; Martin Schiele, 1930-1932; Fritz Schirokauer, 1917-1930; Otto v. Schjerning, 1917-1922; Max Schlenker, 1931-1933; Otto v. Schlieben, 1930-1933; Bernard Schlieker, 1911-1930; Gustaf Schlieper, 1935-1937; Floris Schlikker, 1911-1926; Oscar Schlitter, 1916-1939; Schlubach, Thiemer & Co., 1923-1931; Margarete Schmalbach, 1929-1931; Paul Schmidt, 1927-1934; Robert E. Schmidt, 1916-1919; Nora v. Schnitzler, 1936-1939; David Schnur, 1928-1936; Schöfferhof-Binding-Bürgerbräu A.G., 1927-1940; Alexander Schoeller, 1911-1912; Arnold Schoeller, 1911-1921; Heinrich Schoeller, 1911-1924; Walter Schoeller, 1928-1935; Albert Schöndorff, 1931-1937; August Frhr. v. Schorlemer-Lieser, 1927-1931; Ehrhart Schott, 1931-1935; Friedrich Schott, 1930-1931; Ludmilla Schottländer, 1933-1937; Adolf Schoyer, 1925-1932; Albert Frhr. von Schrenck-Notzing, 1927-1929; Arthur Schroers, 1917-1925; Schubert & Salzer Maschinenfabrik A.G., 1928-1939; Hermann Schubotz, 1927-1933; Hermann Schülein, 1927-1936; Johann Schütte, 1933-1935; Frederick W. Schumacher, 1936-1940; Ludwig Schuon, 1935-1937; Alwin Schurig, 1928-1933; Paul v. Schwabach, 1911-1934; Edgar Seligmann, 1925-1929; Moritz Seligmann, 1911-1916; Siegmund Seligmann, 1911-1925; Albert Seligsohn, 1925-1932; Wilhelm v. Siemens, 1911-1924; Ernst Sievert, 1927-1933; Paul Silverberg, 1927-1939; Eduard Simon, 1913-1929; Hugo Simon, 1928-1933; James Simon, 1911-1932; Walter Simon, 1911-1936; Walter Simons, 1936-1937; Ernst v. Simson, 1923-1941; Georg v. Simson, 1924-1939; Singer Nähmaschinen A.G., 1928-1933; Gustav Sintenis, 1924-1931; Carl Sobotta, 1929-1933; Hellmuth L. Späth, 1928-1937; Heinrich Specketer, 1927-1934; Adolf Sperling, 1932-1934; Ernst Springer, 1930-1939; Friedrich Springorum, 1916-1938; Fritz Springorum, 1938-1941; Fritz Spuhn, 1911-1922; Alfred Staackmann, 1938-1941; Lotte Stahmer, 1929-1932; Johannes Stark, 1933; Ludwig Staub, 1930-1934; Wilhelm Staudt, 1911-1934; Adolf Stauss, 1925-1932; Max Stecher, 1936-1940; Emil Steckner, 1911-1931; Adam Stegerwald, 1927-1934; Georg Steinike, 1928-1932; Max Steinthal, 1911-1940; Isidor Stern, 1922-1936; Hermann und Georg H. Stilke, 1911-1939; Carl Joachim Stimming, 1927-1932; Edmund Hugo Stinnes, 1924-1939; Leo Stinnes, 1930-1933; Franz Stock, 1916-1940; Adolf Stöhr, 1928-1931; Emil Stöhr, 1927-1933; Heinrich Stoess, 1927-1938; Otto Strack, 1927-1940; Stralauer Glashütte A.G., 1929-1931; M. A. Straus, 1928-1933; Ottmar Strauß, 1927-1933; Gerhard Stroomann, 1937-1939; August Strube, 1927-1932; Stumm-Konzern, G.m.b.H., 1922-1932; Süddeutsche Diskonto Gesellschaft A.G., 1927-1930; Robert Suermondt, 1911-1919; Willy Sundheimer, 1924-1929;

Hermann Temmler, 1917-1918; Bernhard Tepelmann, 1911-1919; Georg v. Thaer, 1931-1933; Ernst Thalmann, 1911-1913; René H. Thalmann, 1928-1935; Friedrich Thörl, 1911-1937; Dieter Thoma, 1927-1929; Eugen Thomaß, 1928-1932; Franz Hubert Graf v. Thiele-Winkler und Sohn, 1911-1926; Fritz Thyssen, 1933-1940; Egmont v. Tielsch-Reussendorf, 1918-1921; Oscar und Betty Tietz, 1918-1933; Ernst Tittler, 1928-1935; Hermann Traus, 1937-1942; Ernst Trendelenburg, 1922-1934; August v. Trott zu Solz, 1917-1933; Harry Trüller, 1917-1934;

Richard Unger, 1927-1932; "Union" Gesellschaft für industrielle Unternehmungen m.b.H., 1928-1930;

Rudolf v. Valentini, 1918-1925; Vaterländische Volksversicherung, Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit zu Berlin, 1938-1939; Verband der Preußischen Landgemeinden e. V., 1927-1934; Verband deutscher Lebensversicherungs-Gesellschaften, 1926-1938; Vereinigte Gummiwaren-Fabriken Harburg-Wien, 1921-1938; Vereinigte Stahlwerke A.G. s. Bochumer Verein für Bergbau und Gußstahlfabrikation sowie Deutsch-Luxemburgische Bergwerks- und Hütten-A.G.;
Vereinigung der deutschen Arbeitgeber-Verbände e. V., 1927-1933; Vereinigung der Deutschen Bauernvereine e. V., 1929-1934; Vereinigung der Elektrizitätswerke e. V., 1926-1935; Vereinigung der Samenhändler des Deutschen Reiches e. V., 1927-1934; Willy Vogel, 1937-1941; Max v. Vopelius, 1926-1933; Julius Vorster, 1911-1919;

Rudolf Wachsmann, 1926-1934; August Wachter, 1936; Otto Wacker, 1937-1940; Wilhelm Waldkirch, 1931-1935; Julius Frhr. v. Waldthausen, 1911-1931; Ernst Wallach, 1928-1935; Max M. Warburg, 1911-1937; Paul M. Warburg, 1929-1932; Heinrich Warning, 1927-1929; A. E. Wassermann, 1924-1935; Oscar Wassermann, 1924-1933; Otto Wawrzinick, 1927-1930; Julius Weber, 1911-1926; Richard Weidlich, 1926-1933; Carl Weidmann, 1927-1931; Arthur v. Weinberg, 1911-1940; August Werner, 1911-1916; Werner & Pfleiderer, 1922-1932; Georg Wertheim, 1911-1940; Westdeutsche Telephonfabrik A.G., 1929-1933; Richard Wettstein Ritter v. Westersheim, 1930-1933; Wicking'sche Portland-Cement- u. Wasserkalkwerke A.G., 1927-1932; Erwin Wilkins, 1911-1919; Anna Winkler, 1936-1938; Berthold Winter-Günther, 1927-1936; Joachim v. Winterfeldt-Menkin, 1927-1931; Alfred Winterstein, 1934-1940; Ernst Wiss, 1927-1933; Gerhard Wörner, 1936-1939; Georg Wolf, 1929-1933; Kurt Wolff, 1926-1929; Otto Wolff, 1927-1940; E. A. Wriedt, 1911-1919;

Michael C. Zederbaum, 1928-1929; A. G. für Zellstoff- und Papierfabrikation, 1929-1932; Zentrale für Hauswirtschaftswissenschaft, 1927-1932; Georg Ziegenbein, 1927-1936; Carl Heinrich Ziese, 1911-1918; Hugo Zietz, 1927-1928; Max v. Zimmermann, 1911-1926; Wilhelm Zuckschwerdt, 1911-1931.

C TESTAMENTE, VERMÄCHTNISSE, ZUWENDUNGEN: Generalia 2 (1924-1944); Spezialia: v. Bülow-Bothkamp 1 (1911), Ernst Steinmann 12 (1912-1945), Leo Gans 1 (1912), Hugo Reisinger 1 (1913-1925), Oskar Lessing 1 (1914-1927), Anna v. Adelmann 1 (1914-1919), Rudolf Oehler 1 (1919-1921), Carl Heiligenstadt 1 (1920-1931), Gunshiro Mochizuki 3 (1922-1941), Wilhelm Ludwig Ferdinand Martens 4 (1914-1938), Arthur Gwinner 5 (1928-1944), Benno Mugdan 1 (1928-1931), Adolph und Luise Barkan 1 (1929-1938), Hermann Muckermann 1 (1919-1933), Hildegard Gradenwitz 32 (1930-1966), Walther Köhler 1 (1916-1934), Nikolaos Louros 1 (1930-1932), August Friedrich Franklin Müller und Ernst Pietsch für das Deutsche Entomologische Institut 1 (1923-1931), Ludwig Max Goldberger 1 (1931-1934), Adolf Haeuser 1 (1932-1935), Werner Weisbach 1 (1931-1933), Max Vollmar 1 (1933-1935), Carl Faust 1 (1933-1938), Deutscher Philologenverband 1 (1937-1938), Ella Reusner 1 (1938-1940), Anna Weise 1 (1939-1940), Eduard Jahn 7 (1937-1945), Hans Wulkow 1 (1925-1945).

D FINANZ- UND RECHNUNGSWESEN: Übersichten 1 (1921-1938), Finanzielle Sicherstellung der KWG und ihrer Institute 44 (1920-1945), Prüfung durch den Rechnungshof 3 (1937-1945), Spenden der Deutschen Industriebank 1 (1941-1945), Förderergemeinschaft der Deutschen Industrie 1 (1943-1945), Liquidationspläne der KWG 1 (1923), Rechnungsführung und Revisionswesen 2 (1922-1943), Deutsche Revisions- und Treuhand-Gesellschaft 16 (1926-1944), Rechnungsabschlüsse 14 (1925-1943), Bilanzen, Rechnungen der Generalverwaltung 21 (1923-1945), Aufwertung öffentlicher Anleihen 1 (1919-1943), Nachlaß Reisinger/Bankhaus Speyer u. Co., New York 5 (1924-1941), Reichskreditanstalt 3 (1932-1944), Anmeldung amerikanischen Vermögens 1 (1941), Hypothek Zellermayer 1 (1928-1944), Wertpapierverzeichnis 4 (1934-1944), Devisenbeschaffung 1 (1935-1945), Mecklenburgische Bank 1 (1944-1945), Aufnahme- und Mitgliederbeiträge 2 (1923-1945), Harnack-Haus-Stiftungsfonds 6 (1939-1945), Hermann-Muckermann-Schenkung 2 (1928-1933), Max-Hartmann-Spende 2 (1927-1962), Gewerbliche Schutzrechte 2 (1942-1945), Dispositionsfonds 1 (1945), Konten 2 (1944-1945).

E PERSONALANGELEGENHEITEN: Besoldungsvorschriften und Lohntarife 4 (1922-1944), Kürzungs- und Kündigungsmaßnahmen infolge der Notverordnungen 9 (1930-1942), Kinder- und Geburtenbeihilfe 3 (1940-1944), Versorgungsstock 1 (1942-1943), Kollektive Unfallversicherung 12 (1928-1945), Kanzleipersonal 2 (1911-1945), Dienstwohnungen 5 (1922-1944), Reise- und Umzugskosten 3 (1934-1945), Personalübersicht 2 (1923-1936), Lebensversicherungen 6 (1924-1944), Beschäftigung von Schwerbeschädigten 3 (1930-1940), Urlaub, Urlaubslisten 4 (1922-1944), Berufsgenossenschaften 3 (1929-1944), Reichsgesetzliche Unfallversicherung 1 (1941-1944), Gesetz zur Wiederherstellung des Berufsbeamtentums 17 (1933-1944), Beschäftigung von wissenschaftlichen Assistenten 1 (1933), Einsatz von medizinisch-technischen Assistentinnen an KWIs 1 (1942-1945), Fragebogen und Personalstatistik 1 (1933), Winterhilfswerk 1 (1940-1944), Reichsdozentenwerk 1 (1936), Arbeitsordnung 6 (1933-1945), Reichsbund Deutscher Beamter 1 (1933-1941), Tierversuche, Vivisektionsgesetz 1 (1933-1939), Deutsche Arbeitsfront 7 (1934-1944), Vereidigung der Beamten 1 (1934-1935), Arbeitsbuch 1 (1935-1943), Leistungskampf 1 (1938-1940), Auszeichnungen und Ehrungen von Personen und Instituten 1 (1938-1942), Kriegshinterbliebenenversorgung 1 (1941-1945), Schul- und Erziehungsbeihilfen, Lehrlingsvergütung 2 (1940-1944), Eiserne Sparer 2 (1941-1958), Einnahmen aus Gutachten 1 (1939-1943),
Gehaltskarten von Mitarbeitern 8 (1933-1949).

F VERWALTUNGSANGELEGENHEITEN SACHLICHER ART: Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten 2 (1921-1929), Geschäftsräume 1 (1928-1945), Leihvertrag mit der Preußischen Krongutsverwaltung 1 (1923-1945), Mobiliar und Geschäftsbedürfnisse 1 (1945), Geschäftsverteilungsplan 3 (1926-1945), Antworten der Senatoren auf Einladungen und Rundschreiben 18 (1911-1922), Rundschreiben der KWG 8 (1933-1945), Lieferungsabkommen mit Siemens 3 (1926-1942), Bibliothek 4 (1933-1945), Festschrift der KWG 1 (1921), "Die Naturwissenschaften" und Korrespondenz zu den Tätigkeitsberichten 11 (1923-1945), Mitteilungsblatt 3 (1911-1936), Handbuch der KWG 7 (1927-1943), Übersicht über die KWIs und Propaganda-Tafel 1 (1936-1944), Maßnahmen infolge des 1. Weltkriegs 6 (1914-1921), Einrichtung einer Kraftstation 2 (1926-1937), Wasserversorgung 1 (1926-1938), Gasversorgung 1 (1923-1939), Kraftfahrzeuge 6 (1931-1945), Stromlieferungsabkommen 7 (1923-1944), Erlasse des Preußischen und des Reichskultusministeriums 15 (1925-1945), Lageplan der KWIs 1 (1928-1944), Bibliotheken der Dahlemer Institute 2 (1928-1941), Brauer: "Forschungsinstitute, ihre Geschichte, Organisation und Ziele" 1 (1928-1932), Übersendung von Druckschriften an die KWG 1 (1935-1945), Adrema 1 (1931-1944), "Alte Kämpfer" 1 (1934-1936), Versorgung mit Kohle und Koks 5 (1940-1945).

G STEUERN UND GEBÜHREN: Steuern 5 (1930-1943), Gemeinnützigkeit und Steuerbefreiung 1 (1921-1935), Stempel-, Erbschafts-, Schenkungssteuer in anderen Staaten und Reichssteuer 2 (1923-1944), Lohnabzüge 1 (1923-1945), Grundstücksabgaben 4 (1925-1945), Be- und Entwässerung 4 (1925-1943), Müllabfuhr 3 (1925-1938), Straßenreinigungsgebühren 1 (1935-1941), "Tote Hand" 1 (1928-1934), Wohnhaus Boltzmannstr. 14 1 (1930).

H GRUNDSTÜCKS- UND BAUANGELEGENHEITEN, VERSICHERUNGEN: Kommission für die Aufteilung der Domäne Dahlem, Neubauten und Bauarbeiten, einzelne Häuser und Grundstücke der Gesellschaft, Feuer- und Einbruchsversicherung, Luftschutz, Schwimmbad, Kleingärten für Angestellte 53 (1914-1959).

I PRESSE, DENKSCHRIFTEN, VORTRÄGE, VERANSTALTUNGEN: Presse (Schriftwechsel und Ausschnitte) 36 (1907-1945), Veröffentlichungen (Agnes v. Harnack: Biographie Adolf v. Harnack; Max Planck: Das Wesen der Willensfreiheit; Deutsche Forschungsarbeit und ihre Erfolge im Krieg), Denkschriften für Parlamente, Behörden u.ä.) 4 (1922-1943), Informationsschriften und Jahrbücher der KWG 9 (1924-1945), Vorträge (Wintervorträge, Vorträge im Harnack-Haus) 21 (1923-1941), desgl. außerhalb der Vortragsreihe 4 (1931-1935), desgl. außerhalb Berlins 14 (1930-1938), Medizinische Vorträge in Dahlem 2 (1927-1932), Festlichkeiten, sonstige Veranstaltungen der KWG, Hauptversammlungen, Einladungen durch die KWG 13 (1911-1929, 1940), Zusammenkünfte von Direktoren, Wissenschaftlichen Mitgliedern und Fördernden Mitgliedern der KWG 4 (1916-1944), Einladungen zu Veranstaltungen von Vereinen, Clubs etc. 28 (1932-1945), Gratulationen zu Geburtstagen, Beförderungen, Auszeichnungen, Jubiläen, Kondolationen 3 (1934-1945), Tischgesellschaft 1 (1930-1933), Verein der ausländischen Presse zu Berlin e. V., Verein ausländischer Pressevertreter e. V. 1 (1930-1937), Führung durch die Dahlemer Institute 1 (1934-1944), Deutscher Presseclub e. V. 1 (1930-1939), Kameradschaftsabende 1 (1934-1939).

K BETEILIGUNG UND MITGLIEDSCHAFT DER KWG bei anderen, meist nicht-wissenschaftlichen Vereinigungen und Aktivitäten: Deutsche Gesellschaft 1914, Club von Berlin, Rhein-Ruhr-Spende, Deutsche Gesellschaft für Wehrpolitik und Wehrwissenschaften, Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft - Reichsnährstand, Deutsche Gesellschaft für Kaufmanns-Erholungsheime, Casino-Gesellschaft Berlin, Deutsch-ausländischer Akademiker-Club, Aero-Club von Deutschland, Hindenburg-Jubiläums-Gedenkmünze, Hindenburg-Wohlfahrts-Briefmarke, Lilienthal-Gesellschaft für Luftfahrtforschung, Deutsche Akademie der Luftfahrtforschung, Reichsverband der kurzschriftkundigen Beamten und Angestellten, Deutsche Slowakische Gesellschaft, Deutscher Herrenclub 22 (1915-1945).

L BEZIEHUNGEN ZU ANDEREN WISSENSCHAFTLICHEN ORGANISATIONEN: Notgemeinschaft der Deutschen Wissenschaft 12 (1921-1945), Deutsches Museum München 6 (1912-1944), Universitäten und Technische Hochschulen 3 (1921-1944), Technik der Landwirtschaft/Reichskuratorium für Technik der Landwirtschaft 3 (1925-1937), Deutsche Gesellschaft für Zeitungswissenschaft 2 (1927-1936), Japan-Institut 14 (1925-1944), Reichsforschungsanstalt für Wirtschaftlichkeit im Bau- und Wohnungswesen 1 (1927-1930), Haus der Technik 2 (1927-1942), Deutscher Verband Technisch-Wissenschaftlicher Vereine 1 (1927-1944), Gesellschaft von Freunden der Danziger Hochschule 1 (1928-1940), Deutscher Akademischer Austauschdienst 3 (1928-1943), Deutsche Akademie/Akademie zur wissenschaftlichen Erforschung und zur Pflege des Deutschtums 4 (1928-1945), Gesellschaft zur Förderung des Herder-Instituts 2 (1928-1940), Amt der Technik 1 (1934), Verein Deutscher Ingenieure 3 (1929-1944), Weltkraftkonferenz 7 (1925-1939), Verein Deutscher Eisenhüttenleute 3 (1929-1944), Verein Deutscher Chemiker 1 (1944), Vereinigung Naturschutzpark Stuttgart 1 (1928-1944), Vereinigung Carl Schurz 1 (1929-1934), Haus der ärztlichen Fortbildung Essen 1 (1930-1933), Deutsche Hochschule für Politik 1 (1930-1933), Stresemann-Stiftung der Friedens-Akademie 1 (1930), Forschung tut not 7 (1930-1935), Sammlung Feldhaus zur Geschichte der Technik 1 (1931-1932), Vereinigung Liebig-Haus Darmstadt 1 (1932), Institut für Kulturforschung/Kulturfilmforschung 1 (1933-1935), Rundfunk 1 (1935-1942), Siemens-Ring-Stiftung 1 (1937), Gründung und Vorschläge zur Gründung von Forschungsinstituten und Förderung anderer wissenschaftlicher Unternehmungen 30 (1911-1944), Anträge auf Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten 9 (1924-1943).

M AUSLANDSBEZIEHUNGEN: Auslands- und internationale Angelegenheiten, Auslandsreisen 23 (1926-1942), Berichte über ausländische wissenschaftliche Unternehmungen 1 (1926-1943), Internationale Pflege der Naturwissenschaften 1 (1929-1930), Deutsche Gesellschaft zum Studium Osteuropas 1 (1928-1936), Studium von Ausländern in Deutschland 1 (1923-1932), Selskabet af 1916, Gesellschaft für deutsch-dänische Zusammenarbeit 1 (1927), Besuch der KWIs durch ausländische Gelehrte und Beschäftigung von Ausländern 12 (1927-1945), Förderung wissenschaftlicher und industrieller Forschung im Ausland 2 (1916-1941), Institut für Grenz- und Auslandsstudien 1 (1927-1928), Wissenschaftliche Beziehungen zu Schweden 3 (1928-1942), Rockefeller-Foundation 3 (1928-1943), Deutsch-Französisches Studienkomitee 2 (1929-1936), Ibero-Amerikanisches Institut 1 (1930-1943), Kulturpropaganda im Ausland 1 (1933), Nobelpreis 1 (1936-1946), Deutscher Nationalpreis 1 (1942), Deutsch-Ungarisches Kulturabkommen 2 (1937-1943), Internationale Akademie für ärztliche Fortbildung 1 (1938), Deutsch-Italienischer Assistenten-Austausch und Studia humanitas 1 (1939-1943).

N VERSCHIEDENES, auch Besuche und Besprechungen: 18 (1933-1945).

II Specialia (Institutsbetreuung
Emil-Fischer-Gesellschaft 1 (1926-1941), Emil-Fischer-Stiftung, Sajodin 2 (1916-1942), Leo-Gans-Stiftung (Allgemeiner Fonds zur Förderung der chemischen Forschung) 4 (1911-1923), Projekte: Erforschung und wissenschaftliche Aufnahme der Darstellung der Fremdvölker in Ägypten, Biologisch-Therapeutische Erforschung radioaktiver Substanzen durch Wilhelm His, Expedition von Claus Schilling nach Deutsch-Ostafrika, Immunisierungsverfahren gegen Trypanosomeninfektionen, Erforschung iranischer Inschriften durch Heinrich Lüders, Forschungen auf dem Gebiet der islamitischen Archäologie, Arzneipflanzenforschung 9 (1911-1938); KWI für Chemie 23 (1914-1951), KWI für physikalische Chemie und Elektrochemie 59 (1917-1951), Leopold-Koppel-Stiftung 1 (1925-1934), Vorbereitung der Gründung biologischer und medizinischer Institute 9 (1910-1920), Zoologische Station Rovigno (Deutsch-Italienisches Institut für Meeresbiologie) 84 (1912-1955), Zoologische Station Neapel 6 (1924-1944), KWI für Kohlenforschung 31 (1912-1945), KWI für Arbeitsphysiologie 94 (1913-1945), Deutsche Hochschule für Leibesübungen 1 (1921-1930), KWI für experimentelle Therapie 22 (1912-1945), KWI für Strömungsforschung, verbunden mit der Aerodynamischen Versuchsanstalt 66 (1911-1945), KWI für Biologie 42 (1915-1945), desgl., Abteilung Professor Meyerhof 3 (1922-1930), desgl., Gastabteilung Dr. Albert Fischer 4 (1925-1940), Forschungsstelle für Bienenbiologie und Bienenzüchtung 3 (1918-1924), KWI für Hirnforschung 65 (1919-1962), Erforschung des Hundes und der Brieftaube 1 (1919-1922), Planung eines KWI für Physiologie und Hirnforschung/Physiologische Forschungen Prof. Abderhalden 7 (1915-1944), KWI für Physik 30 (1917-1945), KWI für Deutsche Geschichte 12 (1917-1978), Bibliotheca Hertziana 98 (1914-1945), Vulkan-Institut Neapel 1 (1913-1918), Plan eines KWI für kriegstechnische Wissenschaft 1 (1916-1935), KWI für Lederforschung 36 (1920-1945), Vogelwarte Rossitten 46 (1919-1945), KWI für Metallforschung 76 (1917-1956), KWI für Eisenforschung 24 (1919-1945), Siemens-Ring-Stiftung 1 (1916-1930), Institut für Gasforschung 1 (1917-1921), Dr. Reinhard-Stiftung 1 (1917), Hydrobiologische Anstalt Plön 54 (1917-1945), Dr. Frankfurther-Stiftung 1 (1916-1919), Else- und Peter-Schaeben-Stiftung 1 (1917), KWI für Biochemie 28 (1922-1945), Schlesisches Kohlenforschungsinstitut der KWG (Fritz von Friedlaender-Fuld’sches Institut für Kohlenforschung der KWG) 47 (1918-1963), Institut für Textilforschung 4 (1913-1923), KWI für Faserstoffchemie 31 (1920-1940), Preußische Forschungsgesellschaft für Landwirtschaft 1 (1918-1920), Lebensmittelchemie 4 (1917-1938), Erforschung der Bäder und Heilquellen Deutschlands 1 (1922-1939), Deutsches Entomologisches Institut der KWG/Dr. Kraatzsche Stiftung/Deutsches Entomologisches Museum 53 (1886-1959), KWI für Bastfaserforschung 46 (1937-1945), Biologische Station Lunz 26 (1923-1957), Untersuchungen über Granit und Gneis 1 (1923-1925), KWI für Silikatforschung 39 (1925-1945), Forschungsinstitut für Wasserbau und Wasserkraft 24 (1925-1968), Plan eines Instituts für Konjunkturforschung 1 (1924-1930), KWI für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und KWI für ausländisches und internationales Privatrecht sowie deren Förderverein 37 (1924-1945), Observatorium auf dem Hohen Sonnblick 9 (1925-1961), Plan eines Instituts für Öl- und Fettchemie 1 (1925), Plan eines Instituts für Theaterwissenschaft 1 (1924-1925), Plan eines Instituts für Düngemittelforschung 1 (1925-1928), Plan einer Forschungsanstalt für Bakteriologie 1 (1927-1936), Plan eines Forschungsinstituts für Lava, Bims und Ton 1 (1925), Forschungsinstitut für Hygiene und Immunitätslehre 2 (1925-1934), Institut für Zellwollforschung 1 (1936-1940), Tumorenfarm Prof. Kröning 1 (1940-1943), KWI für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik 28 (1926-1945), Plan eines Forschungsinstituts für Psychologie 1 (1916-1926), Deutsche Forschungsanstalt für Psychiatrie 32 (1911-1945), Harnack-Haus 99 (1926-1945), Plan eines Instituts für Hummelforschung 2 (1926-1928), Plan für Hydrogeologische Forschungen 1 (1927-1928), KWI für medizinische Forschung 35 (1930-1946), Java-Expedition 1 (1927-1930), KWI für Züchtungsforschung 129 (1917-1953), Hochalpine Forschungsstation Jungfraujoch 10 (1926-1945), Zoologische Stationen Büsum und Suez 2 (1927-1928), Institut für Edelsteinforschung 1 (1927-1936), Bioklimatische Forschungsanstalt der Deutschen Gesellschaft für Meereskunde Wyk auf Föhr 1 (1927-1928), Plan eines KWI für Hochspannung 2 (1927-1929), Museum Koenig 19 (1927-1953), Biologische Station in Spalato und Tromsö 2 (1927-1930), KWI für Biophysik 17 (1936-1945), Institut für Seefischerei 2 (1927-1937), Institut für Umweltforschung/Prof. v. Uexküll 2 (1926-1940), Errichtung eines Forschungsinstituts für Ostpreußen 1 (1927-1928), Biologische Station Palma 1 (1928-1940), Plan einer Biologischen Tropenstation 1 (1928-1930), Institut für Teichwirtschaft 1 (1928-1929), Plan der Umwandlung des Kunstgeschichtlichen Seminars der Universität Marburg in ein KWI 1 (1928), Limnologisches Laboratorium in Aneboda/Südschweden 1 (1927-1930), Auswärtige astronomische Beobachtungsstation 1 (1928), Institut für Paläontologie 1 (1927-1936), Plan eines Instituts für Gewerbehygiene 1 (1928-1930), Plan eines Instituts zur Erforschung des nordischen Barocks/Schloß Friedrichsfelde/v. Treskow-Friedrichsfelde-Stiftung 4 (1929-1944), Forschungsstelle im Amazonasgebiet 1 (1928-1932), KWI für Zellphysiologie 23 (1930-1945), Meteorologisches Institut in Danzig 8 (1932-1944), Institut für Seenforschung und Seenbewirtschaftung, Langenargen 12 (1936-1945), Plan eines Instituts für Kraftverkehrswissenschaft 2 (1933-1937), Plan eines Instituts für Endokrinologie und Stoffwechselstörungen 6 (1936-1941), Limnologische Station Niederrhein 7 (1936-1944), KWI für Tierzuchtforschung 32 (1937-1945), Vierjahresplan-Institute 2 (1937-1942), Ministerpräsident Generaloberst Göring - Rohstoff- und Devisenstab 2 (1936-1940), Plan eines KWI für Rassenphysiologie, Wien 1 (1938-1939), Schiffsbautechnische Versuchsanstalt, Wien 1 (1938-1944), Forschungsstelle für Physik der Stratosphäre 8 (1937-1945), KWI für Forstpflanzenzüchtung und Holzforschung 3 (1939-1966), Arbeitsstätte für Virusforschung 6 (1940-1945), Institut für landwirtschaftliche Arbeitswissenschaft in der KWG 12 (1940-1945), Deutsch-Bulgarisches Institut für landwirtschaftliche Forschungen, Sofia 12 (1940-1960), Internationale Donau-Forschungsstation 2 (1938-1958), Deutsches Spracharchiv 7 (1940-1945), Deutsches Institut für Krebsforschung 1 (1941-1942), Plan eines Deutsch-Ungarischen Instituts für landwirtschaftliche Forschung 1 (1941-1943), Institut für Ernährungsforschung 2 (1938-1943), Deutsch-Griechisches Forschungsinstitut für Biologie, Athen 10 (1940-1945), Plan eines KWI für Mikrobiologie 1 (1938-1943), Deutsch-Bulgarische Forschungsstelle für Mikrobiologie auf Thasos 2 (1942-1944), Plan eines KWI für Meeresforschung 1 (1941-1943), KWI für Kulturpflanzenforschung 11 (1939-1949), KWI für Rebenzüchtungsforschung 4 (1941-1945), Forschungsstelle D (Dr. Dällenbach) in der KWG 3 (1943-1955).

Vgl. hierzu:
II. Abt., Rep. 1A; Vc. Abt., Rep. 3 u. 4; VI. - IX. Abt.; X. Abt., Rep. 14.

Repertorium 81,7 lfd. m, 1886-1978
Document Type:Other
Communicated by:Marion Kazemi
Affiliations:Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft
The scope and number of records on eDoc is subject to the collection policies defined by each institute - see "info" button in the collection browse view.