Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Session History
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Display Documents



ID: 60806.0, Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft / Beständeübersicht: II. Abteilung
II. Abt., Rep. 10 - Max-Planck-Institut für vergleichende Erbbiologie und Erbpathologie
Review Status:not specified
Abstract / Description:Hervorgegangen aus der Abteilung für experimentelle Erbpathologie des 1926 in Berlin-Dahlem gegründeten Kaiser-Wilhelm-Instituts für Anthropologie, menschliche Erblehre und Eugenik, 1947-1949 der Deutschen Akademie der Wissenschaften angegliedert, 1953 nach vorübergehender Betreuung durch die Deutsche Forschungshochschule von der Max-Planck-Gesellschaft übernommen als Max-Planck-Institut für vergleichende Erbbiologie und Erbpathologie, 1962 Ausgliederung der Abteilung für Gewebezüchtung, 1964 umbenannt in Max-Planck-Institut für molekulare Genetik. - Direktoren bzw. Leiter: (1947) 1953-1960 Hans Nachtsheim; 1960-1965 Fritz Kaudewitz.

Die Institutsakten wurden 1982 zusammen mit dem Nachlaß Hans Nachtsheims vom Institut für Humangenetik der Universität Heidelberg übernommen, die Akten der Abteilung für Gewebezüchtung 1985 vom Fritz-Haber-Institut der Max-Planck-Gesellschaft.

Korrespondenz 2 (1946-1949), Satzung, Rundschreiben, Protokolle, Personalia 1 (1947-1948), Haushaltsangelegenheiten 1 (1950-1954).

Vgl. hierzu:
I. Abt., Rep. 3; II. Abt., Rep. 1A Institutsbetreuerakten, Personalia; III. Abt., Rep. 20 Nachtsheim; VI. Abt.; IX. Abt., Rep. 1 u. 2.

Repertorium 4 Mappen, 1946-1954
Document Type:Other
Communicated by:Marion Kazemi
Affiliations:Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft
The scope and number of records on eDoc is subject to the collection policies defined by each institute - see "info" button in the collection browse view.