Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Privacy Policy Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Session History
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Display Documents



ID: 62278.0, Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft / Beständeübersicht: III. Abteilung
III. Abt., Rep. 55 - Hallervorden, Julius
Review Status:not specified
Abstract / Description:21.10.1882 - 29.5.1965 -

1902-1907 Studium der Medizin Universität Königsberg, 1909 Promotion zum Dr. med., 1909-1936 Krankenhausarzt, 1918 Kreisarztexamen, 1929 Prosektor der Brandenburgischen Landesanstalten, 1936-1937 Landesanstalt Potsdam, 1938 Titularprofessor, 1938-1956 Wissenschaftliches Mitglied, stellvertretender Direktor und Leiter der Histopathologischen Abteilung des Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Instituts für Hirnforschung Berlin bzw. Dillenburg, Gießen, 1940 Provinzialobermedizinalrat, Ehrendoktor (Gießen).

Der Bestand wurde 1991 aus dem Neurologischen Institut des Klinikums der Universität Frankfurt a. M. (Edinger-Institut) übernommen.

Sammlung von Sektionsberichten, z. T. mit Krankengeschichten, Fotos und Korrespondenz 21 (1933-1944).

Vgl. hierzu:
I. Abt., Rep. 1A, Rep. 11; II. Abt., Rep. 1A Institutsbetreuerakten und Personalia, Rep. 20; Vc. Abt., Rep. 4; VI. Abt.; IX. Abt., Rep. 1.

Repertorium 1,3 lfd. m, 1933-1944
Document Type:Other
Communicated by:Marion Kazemi
Affiliations:Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft
The scope and number of records on eDoc is subject to the collection policies defined by each institute - see "info" button in the collection browse view.