Please note that eDoc will be permanently shut down in the first quarter of 2021!      Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Privacy Policy Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Session History
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Institute: MPI für biologische Kybernetik     Collection: Biologische Kybernetik     Display Documents



ID: 461813.0, MPI für biologische Kybernetik / Biologische Kybernetik
Perzeptuell motivierte illustrative Darstellungsstile für komplexe Modelle
Authors:Salah, Z.; Cunningham, D.W.; Bartz, D.
Editors:Wandke, H.; Kain, S.; Struve, D.
Date of Publication (YYYY-MM-DD):2009-09
Title of Proceedings:Grenzenlos frei?! : Workshop-Proceedings der Tagung Mensch & Computer 2009 (M&C 2009)
Start Page:311
End Page:316
Physical Description:6
Audience:Not Specified
Intended Educational Use:No
Abstract / Description:Illustrationen werden erfolgreich in den Ingenieurwissenschaften, den Naturwissenschaften
und der Medizin zur abstrahierten Darstellung von Objekten und Situationen
verwendet. Typischerweise sind diese Illustrationen Zeichnungen, bei denen
der Illustrator künstlerische Techniken zur Betonung relevanter Aspekte der Objekte
einsetzt. Im Gegensatz dazu erzeugen Visualisierungen eine direkte, nicht abstrahierte
visuelle Darstellung von Simulationen, gescannten Objekten oder modellierten Daten.
Durch die inhärente Komplexität dieser Datensätze stellt sich die Interpretation dieser
Daten jedoch oft als schwierig dar. Die illustrative Visualisierung hingegen versucht
beide Ansätze zur einer abstrahierten Darstellung eines Datensatzes zu verbinden, in
der die wesentlichen Charakteristika betont werden. Dieser Ansatz bekommt eine besondere
Bedeutung bei sehr komplexen Modellen, die u.U. aus vielen einzelnen Objekten
bestehen, wie z.B. einzelne Bauteile einer Maschine, oder segmentierten Organen
aus einem CT- oder MRT-Datensatz eines Menschen. Während im Allgemeinen die
illustrative Visualisierung einer bessere Betonung ausgewählter und relevanter Informationen
als die traditionelle Visualisierung erreicht, so stellen viele nah beieinander
gelegene Objekte eine Herausforderung dar, da sie klar von einander getrennt werden
müssen.
External Publication Status:published
Document Type:Conference-Paper
Communicated by:Holger Fischer
Affiliations:MPI für biologische Kybernetik/Psychophysics (Dept. Bülthoff)
Identifiers:LOCALID:5944
URL:http://www2.hu-berlin.de/mc2009/
The scope and number of records on eDoc is subject to the collection policies defined by each institute - see "info" button in the collection browse view.