Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Privacy Policy Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Session History
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Institute: Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft     Collection: Beständeübersicht: I. Abteilung     Display Documents



  history
ID: 60622.0, Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft / Beständeübersicht: I. Abteilung
I. Abt., Rep. 37 - Kaiser-Wilhelm-Institut für ausländisches und internationales Privatrecht
Review Status:not specified
Abstract / Description:1925/26 in Berlin-Mitte zunächst als Institut für ausländisches und internationales Privatrecht eines Fördervereins gegründet, 1935 umbenannt in Kaiser-Wilhelm-Institut, 1944 kriegsbedingt verlagert nach Tübingen, 1949 in die Max-Planck-Gesellschaft übernommen. - Direktoren: 1926-1937 Ernst Rabel, später MPG; 1937-1946 Ernst Heymann, bis 1938 kommissarisch, seit 1926 Wissenschaftlicher Berater; 1946-1949 (1963) Hans Dölle, bis 1949 kommissarisch; weitere Wissenschaftliche Berater bzw. ab 1937 Wissenschaftliche Mitglieder: 1926-1937 Martin Wolff; 1926-1945 Heinrich Titze; 1935 Hans Lewald; 1935-1949 Justus Wilhelm Hedemann; 1947-1949 (1982) Hans Rupp.

Die Akten erhielt das Archiv 1989 vom Institut.

Juristische Chronik 19 (1936-1944), Bericht über das Institut seit der Verlagerung 1 (1949), Korrespondenz 14 (1943-1949), Gehaltskarten und -listen 2 (1943-1945).

Vgl. hierzu:
I. Abt., Rep. 1A Institutsbetreuerakten, II. Abt., Rep. 1A Personalia, Rep. 34; III. Abt., ZA 15 Korkisch; Va. Abt., Rep. 12 Rabel; VI. Abt.; IX. Abt, Rep. 1, Rep. 2.

Repertorium 7 Mappen, 1936-1949
Document Type:Other
Communicated by:Marion Kazemi
Affiliations:Archiv zur Geschichte der Max-Planck-Gesellschaft
The scope and number of records on eDoc is subject to the collection policies defined by each institute - see "info" button in the collection browse view.