Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Open Access Ressources

English English          

  Erklärungen     Open Access Zeitschriften     Initiativen     Copyright Websiten     Technologie     Werbematerial     Neuigkeiten zu Open Access  

Erklärungen

  • Budapester Open Access Initiative
    http://www.soros.org/openaccess/read.shtml
  • Bethesda Stellungnahme zum Publizieren nach den Prinzipien von Open Access (Stand: 20. Juni 2003)
    http://www.earlham.edu/~peters/fos/bethesda.htm
  • Positionserklärung des Wellcome Trust bezüglich Open Access (herausgegeben am: 1. Oktober 2003)
    http://www.wellcome.ac.uk/doc_WTD002766.html
  • Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen (herausgegeben am: 22. Oktober 2003)
    http://oa.mpg.de/
  • OECD Erklärung über den Zugang zu öffentlich geförderten Forschungsdaten (herausgegeben am: 30. Januar 2004)
    http://www.oecd.org/home/
  • Erklärungen der Einrichtungen, die eine institutionelle Verpflichtung für die Open Access-Selbstarchivierung, wie die Berliner Erklärung über offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen oder die "Declaration of Principles and Plan of Action", unterzeichnet haben. (herausgegeben am: 19. Februar 2004)
    http://www.eprints.org/openaccess/policysignup/sign.php
  • Der Internationale Verband der bibliothekarischen Vereine und Institutionen (IFLA) gab eine Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlicher Literatur und Forschungsdokumentation heraus. (herausgegeben am: 24. Februar 2004)
    http://www.ifla.org
Open Access Zeitschriften

  • Verzeichnis der Open Access Zeitschriften - (Library University of Lund, Sweden)
    http://www.doaj.org
    Weltweites Verzeichnis der Open Access Zeitschriften, blätterbar nach Zeitschriftentiteln.
  • PubMedCentral
    http://pubmedcentral.nih.gov/
    PubMed Central (PMC) ist das digitale Archiv, der Amerikanischen Nationalbibliothek für Medizin, für Zeitschriften aus den Disziplinen des Fachbereichs Biologie. Der Zugang zu PMC ist kostenlos und unbeschränkt.
  • FreeMedicalJournals.com
    http://www.freemedicaljournals.com/
    Förderung des freien Zugangs zu medizinischen Zeitschriften
  • BioMed Central
    http://www.biomedcentral.com
    BioMed Central hat sich seiner Politik zur freien Verfügbarmachung von Volltexten und wissenschaftlichen Veröffentlichungen, die in einer ihrer über 80 Onlinezeitschriften (die alle Disziplinen der Biologie und Medizin abdecken) veröffentlicht wurde, verschrieben. Die MPG hat eine institutionelle Mitgliedschaft abgeschlossen, damit alle Forscher der MPG in den Zeitschriften von BioMed Central kostenlos veröffentlichen können.
  • Public Library of Science
    http://www.publiclibraryofscience.org/
    Die Public Library of Science (PLoS) ist eine gemeinnützige Organisation von Wissenschaftlern und Ärzten, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die naturwissenschaftliche und medizinische Literatur der ganzen Welt zu einer frei verfügbaren öffentlichen Quelle zu machen.
  • Handbuch zur Geschäftsplanung von Open Access Zeitschriften
    Handbuch zur Geschäftsplanung für die Umgestaltung einer Zeitschrift, die auf Abonnements basiert, zu einer Open Access Zeitschrift [v3] (Last Update: February 3, 2004), Handbuch über die Geschäftsplanung für den Betrieb einer neuen Open Access Zeitschrift [v2], Beispiel für einen Geschäftsplan: Ein ergänzendes Handbuch für Open Access Zeitschriften Entwickler und Verleger
    http://www.soros.org/openaccess/oajguides/index.shtml

Initiativen

  • SPARC
    http://www.arl.org/sparc/
    SPARC ist ein Verbündnis von Universitäten, wissenschaftlichen Bibliotheken und Organisationen, das als konstruktive Antwort für die Probleme eines nicht funktionierenden Marktes im Bereich wissenschaftliche Kommunikation, gegründet wurde.
  • Budapester Open Access Initiative
    http://www.soros.org/openaccess/index.shtml
    Diese Initiative wurde im Kontext eines Treffens der "Soros Stiftung" im Dezember 2001 in Budapest gegründet, um den Fortschritt, im internationalen Bestreben, Forschungsliteratur aus allen akademischen Bereichen über das Internet frei verfügbar zu machen, zu beschleunigen.
  • Die Open Archives Initiative
    http://www.openarchives.org
    Entwickelt und fördert die Interoperabilitätsstandards, die das Ziel verfolgen, die effiziente Verbreitung von Inhalten, zu erleichtern.
Urheberrechtsfragen

Technologie

Werbematerial

Neuigkeiten zu Open Access

Lesen Sie mehr über Open Access und die Max-Planck-Gesellschaft

Letzte Aktualisierung: 17. November 2006