Home News About Us Contact Contributors Disclaimer Privacy Policy Help FAQ

Home
Search
Quick Search
Advanced
Fulltext
Browse
Collections
Persons
My eDoc
Login
Name:
Password:
Documentation
Help
Support Wiki
Direct access to
document ID:


          Document History for Document ID 577650

Back to latest document version
Document Version Version Comment Date Status
577650.0 [No comment] 27.01.2012 14:17 Released

ID: 577650.0, MPI für Gesellschaftsforschung / Publikationen des MPI für Gesellschaftsforschung
Man kann Rührei nicht wieder trennen
Authors:Habermas, Jürgen; Scharpf, Fritz W.; Steinbeis, Maximilian
Language:German
Place of Publication:Frankfurt am Main
Publisher:Frankfurter Allgemeine Zeitung
Date of Publication (YYYY-MM-DD):2011-11-29
Review Status:not specified
Audience:Experts Only
Abstract / Description:Krise Europas? Augen auf und durch! In Berlin diskutieren Jürgen Habermas, Fritz Scharpf und andere EU-Experten über die Zukunft der Demokratie auf dem Kontinent.

Ist die Euro-Krise die Chance, endlich ein demokratisches Europa zu gründen? Oder ist sie vielmehr der Beweis, dass es höchste Zeit ist, umzukehren und sich auf das nationale Eigene zurückzubesinnen? Zwei Schwergewichte unter den Exponenten dieser beiden Sichtweisen trafen jetzt in Berlin bei einer Tagung zum Thema „Grenzen der europäischen Integration“ aufeinander, zu der vom Gesprächskreis Recht und Politik um Franz Mayer (Bielefeld), Claudio Franzius (Hamburg) und Jürgen Neyer (Frankfurt/Main) sowie von der Friedrich-Ebert-Stiftung eingeladen worden war.
External Publication Status:published
Document Type:Other
Communicated by:N. N.
Affiliations:MPI für Gesellschaftsforschung/Globale Strukturen und ihre Steuerung
Identifiers:URL:http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/euro-krise-m... [Fulltext via Publisher]